Asylstatistik Österreich 2022

Vorbemerkung

Die aktuellen Asylantragszahlen in Österreich sind derzeit so hoch wie zuletzt im Herbst 2015. Allerdings scheint Österreich derzeit in verstärktem Ausmaß ein Transitland für AsylwerberInnen zu sein. Verstärkte Grenzkontrollen führen dazu, dass auch Personen, die eigentlich in ein anderes Land wollten, hier einen Asylantrag stellen, dann aber oft in andere Staaten weiterreisen.

Asylantragszahlen pro Jahr und Monat

2022 wurden bis Ende Juli in Österreich 41.909 Asylanträge gestellt.

Grafik: Jährliche Asylantragszahlen in Österreich 2000–2022 18 284 30 127 39 354 32 359 24 634 22 461 13 349 11 921 12 841 15 821 11 012 14 416 17 413 17 503 28 064 88 340 42 285 24 735 13 746 12 886 14 775 39 930 41 909 2000 '01 '02 '03 '04 '05 '06 '07 '08 '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19 '20 '21 2022 Datenquelle: BMI Asylstatistiken Gesamtzahl Asylanträge (Erst- und Mehrfachanträge) bis Ende Juli 2022 Jährliche Asylantragszahlen in Österreich 2000 – 2022

Im Juli 2022 stieg die Zahl der monatlichen Schutzanträge auf 10.858 an. Höhere Monatswerte gab es bisher nur im Oktober und November 2015.

Grafik: Asylantragszahlen pro Monat in Österreich seit Jänner 2019 1 048 918 1 022 987 1 027 1 011 1 187 1 142 1 126 1 170 1 053 1 195 1 538 1 136 858 359 674 1 092 1 181 1 477 1 495 1 788 1 506 1 671 1 587 1 897 1 684 1 552 1 931 2 216 3 289 4 902 4 913 5 360 5 956 4 643 3 349 3 277 4 492 4 881 5 811 9 241 10 858 Jän. 2019 März Mai Juli Sept. Nov. Jän. 2020 März Mai Juli Sept. Nov. Jän. 2021 März Mai Juli Sept. Nov. Jän. 2022 März Mai Juli Datenquelle: BMI Asylstatistiken Gesamtzahl Asylanträge (Erst- und Mehrfachanträge) Asylantragszahlen pro Monat in Österreich seit Jänner 2019
Grafik: Monatliche Asylantragszahlen in Österreich seit 2001 Juli 2022 10 858 0 2 000 4 000 6 000 8 000 10 000 12 000 2001 '02 '03 '04 '05 '06 '07 '08 '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19 '20 '21 2022 Datenquelle: BMI Asylstatistiken Gesamtzahl Asylanträge (Erst- und Mehrfachanträge) Monatliche Asylantragszahlen in Österreich seit 2001

Allerdings deutet einiges darauf hin, dass derzeit nicht wenige Asylsuchende nach der Antragsstellung in Österreich in andere Staaten weiterreisen. Zum einen ist die Zahl der Verfahrenseinstellungen (weil die Person nicht mehr auffindbar ist oder freiwillig ausgereist ist) heuer bisher sehr hoch (⇒ Entscheidungen). Zum anderen ist trotz der hohen Asylantragszahlen die Zahl der Personen in Grundversorgung insgesamt seit Jahresbeginn nur geringfügig angestiegen (da seit Mitte März 2022 auch Geflüchtete aus der Ukraine mit einem vorübergehenden Aufenthaltsrecht Grundversorgung erhalten, wurden ukrainische Staatsangehörige herausgerechnet). Gleiches gilt für AsylwerberInnen: am Jahresende 2021 erhielten 17.252 AsylwerberInnen Grundversorgung, Ende Juli 2022 waren es ca. 17.100 (Parl. Anfragebeantwortung, Die Presse 27.7.2022).

Grafik: Personen mit Grundversorgung in Österreich seit 2014 21 955 31 249 77 999 86 175 78 948 61 242 43 140 30 878 26 659 25 139 30 221 31 334 1.1.2014 1.1.2015 1.1.2016 29.2.2016 1.1.2017 1.1.2018 1.1.2019 1.1.2020 1.1.2021 1.7.2021 1.1.2022 1.8.2022 0 10 000 20 000 30 000 40 000 50 000 60 000 70 000 80 000 90 000 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 Datenquellen: BMI, Parlamentarische Anfragebeantwortungen Zahl der Personen, die zum jeweiligen Zeitpunkt Grundversorgungsleistungen bezogen (ab April 2022 ohne ukrainische Staatsangehörige) Personen mit Grundversorgung in Österreich seit 2014

97 Prozent der in diesem Jahr gestellten Asylansuchen waren Erstanträge, 3 Prozent entfielen auf Personen, die nach einer rechtskräftigen Entscheidung neuerlich einen Asylantrag gestellt haben. Von den 40.613 Erstanträgen erfolgten 2.352 im Rahmen von Familiennachzug, 1.621 wurden für in Österreich geborene Kinder von AsylwerberInnen und Schutzberechtigten gestellt.

Grafik: Erst- und Mehrfachasylanträge in Österreich 2015–2022 85 798 39 905 22 471 11 609 11 009 13 416 37 920 40 613 78 535 29 865 11 925 5 800 6 235 9 485 32 375 36 640 2 542 2 380 2 264 2 137 1 877 1 359 2 010 1 296 7 263 10 040 10 546 5 809 4 774 3 931 5 545 3 973 Erstanträge ohne Familienachzug und in Ö geborene Kinder Familiennachzug und in Ö geborene Kinder 2015 '16 '17 '18 '19 '20 '21 2022 2015 '16 '17 '18 '19 '20 '21 2022 Erstanträge gesamt Mehrfachanträge 2015 '16 '17 '18 '19 '20 '21 2022 2015 '16 '17 '18 '19 '20 '21 2022 Datenquelle: BMI Asylstatistiken Zahl der Erst- und Mehrfachasylanträge bis Ende Juli 2022 Erst- und Mehrfachasylanträge in Österreich 2015 – 2022

Anmerkung: In der BMI-Asylstatistik werden seit 2022 auch Zahlen zu Asylanträgen für in Österreich geborene Kinder von AsylwerberInnen und Schutzberechtigten (in der Statistik als "nachgeborene Kinder" bezeichnet; Daten ab 2021 verfügbar) und Daten über die Zahl der Asylanträge, die weder im Rahmen von Familiennachzug noch für in Österreich geborene Kindern gestellt wurden ("originäre Asylanträge"; Werte in der Asylstatistik auf 5 gerundet und ab 2015 verfügbar) angegeben. Fehlende Daten wurden, wenn möglich, berechnet: Familiennachzug = Erstanträge minus "originäre" Anträge minus "nachgeborene" Kinder; Familiennachzug und in Österreich geborene Kinder = Erstanträge minus "originäre" Anträge.

Herkunftsstaaten

In den ersten sieben Monaten 2022 wurden in Österreich die meisten Asylanträge von afghanischen und syrischen Staatsangehörigen gestellt (zusammen 42% aller Anträge). Weitere wichtige Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen waren Tunesien, Pakistan und Indien. Im Vergleich zum Vorjahr waren Tunesien und die Ukraine neu unter den Top 10 Herkunftsstaaten (nicht mehr dabei waren hingegen vorerst der Irak und Bangladesch).

Grafik: Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2022 6 8 10 1 9 5 4 2 3 7 Marokko Somalia Ukraine Afghanistan Ägypten Indien Pakistan Syrien Tunesien Türkei 3 962 530 571 906 1 906 2 147 4 136 4 594 5 575 8 175 9 407 andere Staaten Ukraine Ägypten Somalia Türkei Marokko Indien Pakistan Tunesien Syrien Afghanistan bis Ende Juli Asylanträge 2022 Datenquelle: BMI Asylstatistiken Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2022
Grafik: Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2017 9 10 2 7 5 4 3 6 1 8 Somalia Ukraine Afghanistan Iran Irak Nigeria Pakistan Russland Syrien staatenlos 4 864 490 697 773 994 1 396 1 403 1 405 1 574 3 781 7 356 andere Staaten Ukraine Somalia staatenlos Iran Russland Irak Nigeria Pakistan Afghanistan Syrien Asylanträge 2017 Datenquelle: Statistik Austria Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2017
Grafik: Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2018 7 2 8 10 3 5 6 4 1 9 Somalia Afghanistan Georgien Indien Iran Irak Nigeria Russland Syrien staatenlos 3 126 272 402 457 523 679 762 969 1 107 2 120 3 329 andere Staaten Indien staatenlos Georgien Somalia Nigeria Irak Russland Iran Afghanistan Syrien Asylanträge 2018 Datenquelle: Statistik Austria Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2018
Grafik: Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2019 3 1 8 7 5 4 9 10 6 2 Somalia Afghanistan Georgien Indien Iran Irak Nigeria Pakistan Russland Syrien 2 903 331 336 339 371 723 727 729 740 2 708 2 979 andere Staaten Pakistan Nigeria Georgien Indien Russland Iran Irak Somalia Syrien Afghanistan Asylanträge 2019 Datenquelle: Statistik Austria Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2019
Grafik: Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2020 3 5 2 7 8 4 6 1 10 9 Marokko Somalia Afghanistan Algerien Iran Irak Russland Syrien Türkei staatenlos 2 407 313 361 381 388 493 705 724 745 3 137 5 121 andere Staaten Türkei staatenlos Iran Algerien Russland Somalia Irak Marokko Afghanistan Syrien Asylanträge 2020 Datenquelle: Statistik Austria Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2020
Grafik: Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2021 3 4 2 7 8 9 6 5 1 10 Marokko Somalia Afghanistan Bangladesch Ägypten Indien Irak Pakistan Syrien Türkei 5 002 921 949 982 1 027 1 052 1 362 1 695 1 920 8 739 16 281 andere Staaten Türkei Indien Ägypten Bangladesch Irak Pakistan Somalia Marokko Afghanistan Syrien Asylanträge 2021 Datenquelle: Statistik Austria Top 10 Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2021
Grafik: Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2022 9 407 8 175 5 575 4 594 4 136 2 147 1 906 906 571 530 481 420 395 364 319 318 208 136 125 90 79 66 66 57 51 46 43 41 41 39 Afghanistan Syrien Tunesien Pakistan Indien Marokko Türkei Somalia Ägypten Ukraine Bangladesch staatenlos/unbekannt Irak Russland Algerien Iran Georgien Nigeria Libyen Moldau Libanon China Tadschikistan Jemen Sudan Armenien Eritrea Usbekistan Venezuela Aserbaidschan Europa Asien (inkl. Türkei) Afrika Amerika Unbekannt Datenquelle: BMI Asylstatistiken Asylanträge pro Herkunftsstaat (für die 30 Staaten mit den meisten Asylanträgen 2022) bis Ende Juli Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2022
Grafik: Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2017 7 356 3 781 1 574 1 405 1 403 1 396 994 773 697 490 454 415 369 352 299 228 218 175 157 153 147 146 144 118 104 102 81 66 65 64 Syrien Afghanistan Pakistan Nigeria Irak Russland Iran staatenlos Somalia Ukraine Georgien Indien Algerien Marokko Türkei Armenien China Libyen Serbien Gambia Kosovo Ägypten Bangladesch Nordmazedonien Aserbaidschan Tunesien Mongolei Kamerun Eritrea Guinea Europa Asien (inkl. Türkei) Afrika Unbekannt Datenquelle: Statistik Austria Asylanträge pro Herkunftsstaat (für die 30 Staaten mit den meisten Asylanträgen 2017) Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2017
Grafik: Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2018 3 329 2 120 1 107 969 762 679 523 457 402 272 264 261 201 193 189 170 147 129 107 104 98 80 69 63 59 58 55 51 48 47 Syrien Afghanistan Iran Russland Irak Nigeria Somalia Georgien staatenlos Indien Pakistan Ukraine Türkei Marokko China Algerien Serbien Bangladesch Ägypten Armenien Gambia Kosovo Aserbaidschan Albanien Tunesien Libyen Usbekistan Mongolei Eritrea Nordmazedonien Europa Asien (inkl. Türkei) Afrika Unbekannt Datenquelle: Statistik Austria Asylanträge pro Herkunftsstaat (für die 30 Staaten mit den meisten Asylanträgen 2018) Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2018
Grafik: Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2019 2 979 2 708 740 729 727 723 371 339 336 331 298 256 240 221 203 172 164 78 76 64 63 61 61 56 49 47 45 44 42 38 Afghanistan Syrien Somalia Irak Iran Russland Indien Georgien Nigeria Pakistan Türkei staatenlos Bangladesch Ukraine China Algerien Marokko Tunesien Armenien Gambia Ägypten Kosovo Serbien Albanien Nordmazedonien Jemen Libyen Mongolei Aserbaidschan Eritrea Europa Asien (inkl. Türkei) Afrika Unbekannt Datenquelle: Statistik Austria Asylanträge pro Herkunftsstaat (für die 30 Staaten mit den meisten Asylanträgen 2019) Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2019
Grafik: Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2020 5 121 3 137 745 724 705 493 388 381 361 313 228 193 189 187 183 161 120 96 96 95 57 53 48 41 39 36 34 32 32 31 Syrien Afghanistan Marokko Irak Somalia Russland Algerien Iran staatenlos Türkei Bangladesch Nigeria Indien Pakistan Ägypten Tunesien Georgien China Libyen Ukraine Jemen Serbien Eritrea DR Kongo Armenien Kosovo Venezuela Mongolei Usbekistan Gambia Europa Asien (inkl. Türkei) Afrika Amerika Unbekannt Datenquelle: Statistik Austria Asylanträge pro Herkunftsstaat (für die 30 Staaten mit den meisten Asylanträgen 2020) Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2020
Grafik: Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2021 16 281 8 739 1 920 1 695 1 362 1 052 1 027 982 949 921 744 527 501 499 493 191 185 177 171 123 99 98 91 72 68 59 57 53 52 49 Syrien Afghanistan Marokko Somalia Pakistan Irak Bangladesch Ägypten Indien Türkei staatenlos Tunesien Iran Algerien Russland Moldau Georgien Nigeria Jemen Libyen Libanon China Ukraine Eritrea Serbien Nordmazedonien Armenien Mongolei Kosovo Äthiopien Europa Asien (inkl. Türkei) Afrika Unbekannt Datenquelle: Statistik Austria Asylanträge pro Herkunftsstaat (für die 30 Staaten mit den meisten Asylanträgen 2021) Herkunftsstaaten von AsylwerberInnen in Österreich 2021

Die Asylantragszahlen von indischen, tunesischen und pakistanischen Staatsangehörigen sind in den letzten Monaten und vor allem im Vergleich zum Vorjahr stark angestiegen, wobei der Großteil von ihnen aber weiterreisen dürfte. Im Juli 2022 war Indien sogar der Herkunftsstaat mit den meisten Asylanträgen in Österreich. Auch viele afghanische AsylwerberInnen bleiben nicht in Österreich (viele Verfahrenseinstellungen, Rückgang bei der Zahl der AfghanInnen in Grundversorgung seit Jahresbeginn).

Ukrainische Staatsangehörige haben seit Inkrafttreten der Verordung über das vorübergehende Aufenthaltsrecht für aus der Ukraine vertriebene Personen Mitte März kaum mehr Asylanträge gestellt.

Grafik: Entwicklung der Asylanträge für Hauptherkunftsstaaten von AsylwerberInnen 2113 570 2081 248 1765 160 1496 107 1485 22 Marokko Türkei Somalia Ägypten Ukraine 2021 2022 2021 2022 2021 2022 2021 2022 2021 2022 Indien Afghanistan Tunesien Syrien Pakistan 2021 2022 2021 2022 2021 2022 2021 2022 2021 2022 0 400 800 1200 1600 2000 2400 0 400 800 1200 1600 2000 2400 Datenquelle: BMI Asylstatistiken Zahl der monatlichen Asylanträge in Österreich für den jeweiligen Herkunftsstaat von Jänner 2021 bis Ende Juli 2022 Entwicklung der Asylanträge für Hauptherkunftsstaaten von AsylwerberInnen

Unbegleitete minderjährige Asylsuchende

Der Anteil von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) unter allen AsylwerberInnen lag heuer bisher bei 13%. Von den insgesamt 5.372 UMF, die in diesem Jahr in Österreich um Asyl angesucht haben, waren 93 unter 14 Jahre alt. Fast alle unbegleiteten Minderjährigen waren männlich (nur 61 weibliche UMF). Der Großteil (71%) kam aus Afghanistan.

Bei den hohen Asylantragszahlen von UMF ist jedoch zu beachten, dass viele von ihnen scheinbar in andere Staaten weiterreisen. Laut der BFA-Statistik wurden im ersten Halbjahr dieses Jahres 3.406 Asylverfahren eingestellt, weil die Minderjährigen nicht mehr auffindbar waren. Auch die Zahl der UMF in Grundversorgung ist mit 1.746 (am 1.8.2022) nur geringfügig höher als zu Jahresbeginn (1.486). Obwohl heuer bereits 3.840 Asylanträge von unbegleiteten Minderjährigen aus Afghanistan gestellt wurden, waren Anfang August lediglich 507 in Grundversorgung (Anfang Jänner waren es 451).

Grafik: Asylanträge unbegleiteter Minderjähriger in Österreich 1 574 999 1 976 8 277 3 900 1 352 390 859 1 370 5 605 5 372 2012 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19 '20 '21 2022 Asylanträge von UMF 2012 – 2022 3 840 645 298 158 98 92 57 51 39 15 11 10 58 andere Staaten Libyen Bangladesch staatenlos/unbekannt Türkei Marokko Indien Somalia Tunesien Ägypten Pakistan Syrien Afghanistan Herkunftsstaaten von UMF 2022 Datenquelle: BMI Asylstatistiken Gesamtanträge von unbegleiteten Minderjährigen (UMF) bis Ende Juli 2022 Asylanträge unbegleiteter Minderjähriger in Österreich

Anmerkung: Die Daten für 2022 sind noch nicht um jene Personen bereinigt, bei denen im Zuge eines Altersfeststellungsverfahrens eine Volljährigkeit festgestellt wurde.

Im Juli 2022 wurden 1.277 Schutzanträge von unbegleiteten Minderjährigen gestellt. Das ist zwar der zweithöchste Monatswert nach November 2015 (1.379 Anträge), dennoch waren Ende Juli nur 124 UMF mehr in Grundversorgung als am Monatsbeginn.

Grafik: Monatliche Asylantragszahlen von UMF in Österreich 0 200 400 600 800 1000 1200 1400 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 Monatliche Anträge 2014 – 2022 147 213 146 97 164 302 449 773 657 761 1044 852 506 458 593 610 773 1155 1277 Jän. 2021 März Mai Juli Sept. Nov. Jän. 2022 März Mai Juli Monatliche Anträge 2021 – 2022 Datenquelle: BMI Asylstatistiken Gesamtzahl Asylanträge (Erst- und Mehrfachanträge) von unbegleiteten Minderjährigen bis Ende Juli 2022 Monatliche Asylantragszahlen von UMF in Österreich

Anmerkung: Die Daten für 2022 sind noch nicht um jene Personen bereinigt, bei denen im Zuge eines Altersfeststellungsverfahrens eine Volljährigkeit festgestellt wurde.

Asylsuchende nach Geschlecht und Alter

Der Anteil von männlichen Schutzsuchenden ist 2022 bisher sehr hoch (89%). Das Fehlen von legalen Einreisemöglichkeiten für Geflüchtete und die immer gefährlicher werdenden Flucht- und Migrationswege fördern den hohen Anteil männlicher Asylsuchender.

Grafik: Asylanträge in Österreich nach Geschlecht 63 862 28 328 15 024 8 297 8 562 11 387 34 084 37 268 2015 '16 '17 '18 '19 '20 '21 2022 männlich 24 478 13 957 9 711 5 449 4 324 3 388 5 846 4 641 2015 '16 '17 '18 '19 '20 '21 2022 weiblich 72 % 67 % 61 % 60 % 66 % 77 % 85 % 89 % 28 % 33 % 39 % 40 % 34 % 23 % 15 % 11 % weiblich männlich 2015 '16 '17 '18 '19 '20 '21 2022 Anteil in Prozent Datenquelle: BMI Asylstatistiken Gesamtzahl der Asylanträge bzw. Anteil an den Gesamtasylanträgen bis Ende Juli 2022 Asylanträge in Österreich nach Geschlecht

76 Prozent der AsylwerberInnen waren Erwachsene, 24 Prozent Minderjährige. Von den 31.830 Erwachsenen waren 27.152 unter 35 Jahre alt, 4.678 35 Jahre und älter. Bei den Minderjährigen waren 3.139 unter 7 Jahre, 1.167 von 7 bis 13 Jahre und 5.773 von 14 bis 17 Jahre alt. 5.372 waren unbegleitete, 3.086 begleitete Minderjährige und 1.621 in Österreich geborene Kinder von AsylwerberInnen und Schutzberechtigten.

Grafik: Asylanträge von erwachsenen bzw. minderjährigen Personen in Österreich 2015–2022 55 950 24 410 12 710 6 995 6 710 9 040 27 970 31 830 2015 '16 '17 '18