Einbürgerungen in Österreich 2021

Einbürgerungen pro Jahr und Quartal

2021 wurde 16.171 Menschen die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen – ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorjahr, als 8.996 Personen eingebürgert worden waren.

Diese Zunahme ist größtenteils auf die im September 2020 neu geschaffene Möglichkeit zur Einbürgerung von Nachkommen von Opfern des NS-Regimes zurückzuführen. Davon machten zahlreiche, meist im Ausland lebende Personen Gebrauch (bei dieser Art der Einbürgerung ist weder ein Wohnsitz im Inland noch die Zurücklegung der bisherigen Staatsbürgerschaft notwendig). Während Staatsbürgerschaftsverleihungen an Menschen, die nicht in Österreich wohnhaft sind, bisher statistisch nur eine marginale Bedeutung hatten, machten sie 2021 40 Prozent der gesamten Einbürgerungen aus.

Die Zahl der Einbürgerungen von Personen mit Wohnsitz im Inland stieg zwar auch von 8.796 im Vorjahr auf 9.723 an, blieb jedoch unter dem Wert von 2019 (10.500 Einbürgerungen).

Die meisten Einbürgerungen gab es in Österreich in den Jahren nach dem 2. Weltkrieg und in der Zeit von 1999 bis 2006. 2003 hatten 45.112 Menschen die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten.

Grafik: Einbürgerungen in Österreich 2000–2021 24 645 32 080 36 382 45 112 42 174 35 417 26 259 14 041 10 268 7 990 6 190 6 754 7 107 7 418 7 693 8 265 8 626 9 271 9 450 10 606 8 996 16 171 2000 '01 '02 '03 '04 '05 '06 '07 '08 '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19 '20 2021 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der Personen pro Jahr, denen die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen wurde Einbürgerungen in Österreich 2000 – 2021
Grafik: Inlandseinbürgerungen 2000–2021 24 320 31 731 36 011 44 694 41 645 34 876 25 746 14 010 10 258 7 978 6 135 6 690 7 043 7 354 7 570 8 144 8 530 9 125 9 355 10 500 8 796 9 723 2000 '01 '02 '03 '04 '05 '06 '07 '08 '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19 '20 2021 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der Personen mit Wohnsitz in Österreich, denen pro Jahr die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen wurde Inlandseinbürgerungen 2000 – 2021
Grafik: Auslandseinbürgerungen 2000–2021 325 349 371 418 529 541 513 31 10 12 55 64 64 64 123 121 96 146 95 106 200 6 448 2000 '01 '02 '03 '04 '05 '06 '07 '08 '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19 '20 2021 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der Personen mit Wohnsitz im Ausland, denen pro Jahr die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen wurde Auslandseinbürgerungen 2000 – 2021
Grafik: Einbürgerungen in Österreich 1946–2021 16 171 0 10000 20000 30000 40000 50000 60000 70000 80000 90000 1946 1950 1955 1960 1965 1970 1975 1980 1985 1990 1995 2000 2005 2010 2015 2021 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der Personen pro Jahr, denen die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen wurde Einbürgerungen in Österreich 1946 – 2021

Der Großteil der Einbürgerungen von im Ausland lebenden Personen erfolgte im vierten Quartal 2021, was die hohe Zahl an Staatsbürgerschaftsverleihungen in diesem Zeitraum erklärt. Aber auch die Inlandseinbürgerungen waren von Oktober bis Dezember mit 3.182 höher als in den vorangegangenen Quartalen.

Grafik: Einbürgerungen pro Quartal seit 2016 2 086 2 199 1 993 2 348 2 422 2 273 2 161 2 415 2 561 2 483 1 926 2 480 2 764 2 585 2 261 2 996 2 451 1 803 2 082 2 660 2 402 2 655 2 615 8 499 Q1 2016 Q2 Q3 Q4 Q1 2017 Q2 Q3 Q4 Q1 2018 Q2 Q3 Q4 Q1 2019 Q2 Q3 Q4 Q1 2020 Q2 Q3 Q4 Q1 2021 Q2 Q3 Q4 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der Personen pro Quartal, denen die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen wurde Einbürgerungen pro Quartal seit 2016

Die Einbürgerungsrate, die das Verhältnis von Einbürgerungen im Inland zur Zahl der in Österreich lebenden nicht-österreichischen Staatsangehörigen angibt, lag von 2010 bis 2019 bei 0,7%. Seit 2020 beträgt sie nur mehr 0,6%. Von 1999 bis 2006 war die Rate hingegen bei über 3% (mit einem Höchstwert von 6% im Jahr 2003).

Grafik: Einbürgerungsrate in Österreich 1991–2021 0 0 Einbürgerungsraten in Österreich 1991 – 2021 Datenquelle: Statistik Austria Verhältnis von Einbürgerungen zur Zahl der in Österreich lebenden nichtösterreichischen Staatsangehörigen 1991 1995 2000 2005 2010 2015 2021 0 % 1 % 2 % 3 % 4 % 5 % 6 % 0,6 %

Die ausländische Wohnbevölkerung hat in den letzten 10 Jahren durchschnittlich jährlich um ca. 62.000 Personen zugenommen. Eingebürgert wurden in diesem Zeitraum allerdings nur zwischen 6.690 und 10.500 Personen pro Jahr. Das führt dazu, dass eine steigende Zahl von in Österreich wohnhaften Menschen mangels Staatsbürgerschaft keine demokratischen Mitbestimmungsmöglichkeiten hat (Drittstaatsangehörige haben generell kein Wahlrecht, EU-BürgerInnen nur auf kommunaler Ebene).

Grafik: Einbürgerungen und ausländische Wohnbevölkerung in Österreich 0 0 Einbürgerungen und ausländische Wohnbevölkerung in Österreich Datenquelle: Statistik Austria Zahl der Inlandseinbürgerungen und ausländische Wohnbevölkerung (zu Jahresbeginn) 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 913 203 951 429 1 004 268 1 066 114 1 146 078 1 267 674 1 341 930 1 395 880 1 438 923 1 486 223 1 531 072 6 690 7 043 7 354 7 570 8 144 8 530 9 125 9 355 10 500 8 796 9 723 Jahr Einbürgerungen Ausländische Wohnbevölkerung

Bisherige Staatsangehörigkeiten der eingebürgerten Personen

Insgesamt wurden 2021 Menschen, die zuvor 129 unterschiedliche Staatsangehörigkeiten hatten (plus einige Personen, die staatenlos waren bzw. deren Staatsangehörigkeit ungeklärt war), in Österreich eingebürgert.

Anders als in den Vorjahren waren es Staatsangehörige Israels, der USA und des Vereinigten Königreichs, die für die meisten Einbürgerungen verantwortlich waren. Fast alle von ihnen waren Nachkommen von NS-Opfern (2.612 von 2.635 Einbürgerungen von israelischen, 1.630 von 1.659 von US-amerikanischen und 1.152 von 1.190 britische Staatsangehörigen erfolgten aus diesem Grund) und hatten ihren Wohnsitz im Ausland. Lässt man die Auslandseinbürgerungen beiseite, bildeten Personen, die bisher die türkische, bosnische und serbische Staatsbürgerschaft hatten, die größten Gruppen unter den neuen ÖsterreicherInnen. Es folgen Menschen aus Afghanistan und Syrien – die beiden Staaten mit der größten Zahl an Asylberechtigten in den letzten Jahren.

Grafik: Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2021 0 0 Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2021 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der eingebürgerten Personen andere Staaten Indien Argentinien Ungarn Ukraine Deutschland Nordmazedonien Rumänien Iran Russland Kosovo Syrien Afghanistan Serbien Bosnien Türkei Vereinigtes Königreich USA Israel 3 569 216 222 259 262 273 278 315 389 472 537 543 545 785 921 1 101 1 190 1 659 2 635
Grafik: Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2010–2021 0 0 Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2010 – 2021 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der im Zeitraum von 2010 bis 2021 eingebürgerten Personen Andere Staaten Nigeria Ungarn USA Ägypten Ukraine Deutschland Indien Iran Kroatien Nordmazedonien Israel Rumänien Afghanistan Russland Kosovo Serbien Türkei Bosnien 28 829 1 728 1 877 2 012 2 118 2 284 2 317 2 450 2 760 2 954 3 000 3 072 3 298 3 375 4 243 6 131 8 888 11 596 13 615
Grafik: Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2016 0 0 Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2016 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der eingebürgerten Personen andere Staaten Slowakei China Ungarn Kroatien Ägypten Deutschland Ukraine Iran Nigeria Rumänien Indien Nordmazedonien Afghanistan Russland Kosovo Serbien Türkei Bosnien 2 164 148 155 155 160 169 195 225 226 238 258 277 297 332 337 456 752 820 1 262
Grafik: Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2017 0 0 Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2017 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der eingebürgerten Personen andere Staaten Polen Kroatien Ukraine China Ägypten Iran Ungarn Deutschland Nigeria Rumänien Nordmazedonien Russland Indien Afghanistan Serbien Kosovo Türkei Bosnien 2 461 165 168 181 185 196 217 227 244 263 291 296 323 342 424 557 664 779 1 288
Grafik: Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2018 0 0 Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2018 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der eingebürgerten Personen andere Staaten China Slowakei Nigeria Ukraine Indien Ägypten Kroatien Ungarn Deutschland Iran Afghanistan Russland Nordmazedonien Rumänien Kosovo Serbien Türkei Bosnien 2 401 158 197 214 221 238 248 251 258 274 306 328 375 453 456 586 625 828 1 033
Grafik: Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2019 0 0 Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2019 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der eingebürgerten Personen andere Staaten Syrien Bulgarien Nigeria Ägypten Kroatien Ungarn Deutschland Indien Nordmazedonien Iran Ukraine Afghanistan Rumänien Russland Kosovo Türkei Serbien Bosnien 2 827 164 184 223 236 236 237 248 250 313 325 360 372 376 464 688 912 1 008 1 183
Grafik: Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2020 0 0 Einbürgerungen nach bisheriger Staatsangehörigkeit 2020 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der eingebürgerten Personen andere Staaten Slowakei Bulgarien Ägypten Ukraine Indien Kroatien Syrien Ungarn Deutschland Nordmazedonien Afghanistan Rumänien Iran Russland Kosovo Türkei Serbien Bosnien 2 469 138 143 180 184 185 195 211 221 227 250 298 301 355 355 527 847 943 967

Nicht ganz die Hälfte (47%) der Einbürgerungen von Personen mit Wohnsitz im Inland entfielen 2021 auf bisherige Staatsangehörige europäischer nicht-EU/EFTA-Staaten (inkl. Türkei). 12 Prozent der neue ÖsterreicherInnen hatten früher die Staatsbürgerschaft eines "neuen" EU-Staates (EU-Beitritt ab 2004), vier Prozent eines "alten" (bereits vor 2004 EU-Mitglied) und ein Prozent eines EFTA-, europäischen Kleinstaates oder des Vereinigten Königreichs.

Der Anteil von Einbürgerungen ehemaliger Staatsangehöriger asiatischer Staaten ist auf 27% angestiegen. 7% der eingebürgerten Personen waren früher StaatsbürgerInnen eines afrikanischen, 3% eines amerikanischen Staates.

Grafik: Einbürgerungen nach Staatengruppen 2011–2021 0 0 Einbürgerungen nach Staatengruppen 2011 – 2021 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der Personen mit Wohnsitz im Inland (nach bisherigen Staatsangehörigkeit), die pro Jahr in Österreich eingebürgert wurden '11 '13 '15 '17 '19 '21 0 1 000 2 000 3 000 4 000 5 000 6 000 368 EU-Staaten vor 2004 (ohne UK) '11 '13 '15 '17 '19 '21 1213 EU-Beitrittsstaaten ab 2004 '11 '13 '15 '17 '19 '21 69 EFTA, UK, europ. Kleinstaaten '11 '13 '15 '17 '19 '21 4529 europ. Drittstaaten (inkl. Türkei) '11 '13 '15 '17 '19 '21 0 1 000 2 000 3 000 4 000 5 000 6 000 2581 Asien '11 '13 '15 '17 '19 '21 632 Afrika '11 '13 '15 '17 '19 '21 245 Amerika '11 '13 '15 '17 '19 '21 1 Ozeanien

Von den 20 Staaten mit den meisten in Österreich lebenden ausländischen Staatsangehörigen hatten alle Nicht-EU-Staaten eine Einbürgerungsrate von mindestens 0,6%, alle EU-Staaten eine von maximal 0,3%. Die meisten Einbürgerungen gemessen an der Wohnbevölkerung gab es bei Personen aus dem Iran.

Grafik: Einbürgerungsrate je Herkunftsstaat 2021 0 0 Einbürgerungsrate je Herkunftsstaat 2021 Datenquelle: Statistik Austria; eigene Berechnung Verhältnis der Zahl der Einbürgerungen zur Zahl der in Österreich lebenden Personen mit der jeweiligen Staatsangehörigkeit (für die 20 Staaten mit den meisten in Österreich lebenden Staatsangehörigen) Deutschland Slowenien Italien Kroatien Polen Rumänien Ungarn Slowakei Tschechien Bulgarien Serbien China Syrien Türkei Bosnien Nordmazedonien Afghanistan Russland Kosovo Iran 0,1 % 0,1 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,3 % 0,3 % 0,3 % 0,3 % 0,6 % 0,7 % 0,9 % 0,9 % 0,9 % 1,1 % 1,2 % 1,4 % 2,0 % 2,6 % Einbürgerungsrate alle Staaten 0,6 %

Anmerkung: Wegen fehlender Daten zur Zahl der Inlandseinbürgerungen und Jahresdurchschnittsbevölkerung je Herkunftsstaat wurde hier die Einbürgungsrate als Verhältnis der Zahl der Gesamteinbürgerungen und dem Mittelwert der Bevölkerung von Jahresbeginn und Jahresende berechnet.

Rechtsgründe

Die meisten der 2021 eingebürgerten Personen erhielten die Staatsbürgerschaft als Nachkommen des NS-Regimes. Bei Inlandseinbürgerungen erfolgten die meisten nach einem 6-jährigem Mindestaufenthalt in Verbindung mit berücksichtigungswürdigen Gründen (Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2, Nachweis der nachhaltigen persönlichen Integration, in Österreich geboren, EWR-BürgerIn oder außerordentliche Leistungen im Interesse der Republik).

Grafik: Rechtsgründe für Einbürgerungen 2021 6 470 2 467 2 323 1 841 849 632 441 327 325 176 130 47 42 33 68 andere Gründe außerordentliche Leistungen im Staatsinteresse 30 Jahre Hauptwohnsitz Wahlkinder bis 14 Jahre außereheliche Kinder Unmöglichkeit der Erstreckung 10 Jahre Aufenthalt + asylberechtigt Erststreckung auf Ehegatten 15 Jahre Aufenthalt + Integration Ehe mit ÖsterreicherIn 10 Jahre Aufenthalt (davon 5 niedergelassen) 6 Jahre Aufenthalt + EWR-BürgerIn / in Ö geboren / außerord. Leistungen Erstreckung auf Kinder 6 Jahre Aufenthalt + Deutsch B2 / nachhaltige Integration NS-Opfer und deren Nachkommen Datenquelle: STATcube Zahl der Einbürgerungen in Österreich nach Rechtsgrund Rechtsgründe für Einbürgerungen 2021

Einbürgerung von Asylberechtigten

1.660 Asylberechtigten wurde 2021 die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen.

2018 wurde die für den Staatsbürgerschaftserwerb von Asylberechtigten erforderliche Mindestdauer des rechtmäßigen Aufenthalts in Österreich von sechs auf zehn Jahre angehoben. Die Möglichkeit, bei sehr guten Deutschkenntnissen oder bei Nachweis der nachhaltigen persönlichen Integration nach sechs Jahren die Staatsbürgerschaft beantragen zu können, blieb bestehen und war 2021 auch der häufigste Grund für Einbürgerungen von Asylberechtigten.

Die Zahl der Staatsbürgerschaftsverleihungen an anerkannte Flüchtlinge ist deutlich geringer als jene der Asylanerkennungen, die mindestens sechs Jahre (der Mindestaufenthalt für eine Einbürgerung) zurückliegen.

Grafik: Einbürgerungen von Asylberechtigten in Österreich 1 224 1 252 1 086 1 276 1 022 1 660 2016 2017 2018 2019 2020 2021 Einbürgerungen 2016 – 2021 2 977 3 572 3 680 4 133 8 734 14 413 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Asylgewährungen 2010 – 2015 539 325 640 156 andere Gründe Erstreckung auf Kinder/Ehegatten 10 Jahre Aufenthalt + asylberechtigt 6 Jahre Aufenthalt + Deutsch B2/nachhaltige Integration Rechtsgründe für Einbürgerungen Datenquelle: STATcube, BMI Zahl der Einbürgerungen von Asylberechtigten insgesamt bzw. nach Rechtsgrund und Zahl der Asylgewährungen Einbürgerungen von Asylberechtigten in Österreich

Demografische Zusammensetzung der neuen StaatsbürgerInnen

Seit 2006 wurden stets mehr weibliche als männliche Personen eingebürgert. 2021 waren 54% der im Inland eingebürgerten neuen ÖsterreicherInnen weiblich, 46% männlich. Bei den Auslandseinbürgerungen waren 55% männlich, bei Inlands- und Auslandseinbürgerungen zusammen 49%.

Grafik: Einbürgerungen nach Geschlecht 0 0 Einbürgerungen nach Geschlecht Datenquelle: STATcube Personen mit Wohnsitz im Inland, die eingebürgert wurden bzw. Anteil an den Inlandseinbürgerungen 2017 2018 2019 2020 2021 4 290 4 280 4 779 4 022 4 483 Männlich 2017 2018 2019 2020 2021 4 835 5 075 5 721 4 774 5 240 Weiblich 2000 2005 2010 2015 2021 0 % 50 % 0 % weiblich männlich 53,9 % 46,1 % Anteil in Prozent

32% der Personen, denen 2021 im Inland die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen wurde, war minderjährig. Unter den Erwachsenen bildeten 35- bis 44-Jährige die größte Gruppe. Von den im Ausland eingebürgerten Personen waren 27% unter 18 Jahre alt, bei allen Einbürgerungen zusammen 30%.

Grafik: Einbürgerungen nach Altersgruppen 0 0 Einbürgerungen nach Altersgruppen Datenquelle: STATcube Personen mit Wohnsitz im Inland, die eingebürgert wurden bzw. Anteil an den Inlandseinbürgerungen bis 14 Jahre 15 – 17 J. 18 – 24 J. 25 – 34 J. 35 – 44 J. 45 – 54 J. 55 – 64 J. 65 – 74 J. über 75 Jahre 2 629 520 1 023 2 037 2 381 815 243 64 11 Personen nach Altersgruppen 2021 2000 2005 2010 2015 2021 0 % 50 % 0 % Erwachsene Minderjährige 67,6 % 32,4 % Anteil in Prozent

Mehr als jede Dritte der neu im Inland eingebürgerten Personen wurde in Österreich geboren. Bei den Auslandseinbürgerungen lag der Anteil der in Österreich geborenen Menschen hingegen lediglich bei einem Prozent. Insgesamt hatten 21% der Personen, denen 2021 die Staatsbürgerschaft verliehen wurde, ihren Geburtsort in Österreich.

Grafik: Einbürgerungen nach Geburtsort im Inland bzw. Ausland 0 0 Einbürgerungen nach Geburtsort im Inland bzw. Ausland Datenquelle: STATcube Personen mit Wohnsitz im Inland, die eingebürgert wurden bzw. Anteil an den Inlandseinbürgerungen 2017 2018 2019 2020 2021 3 240 3 276 3 722 3 174 3 325 in Österreich geboren 2017 2018 2019 2020 2021 5 885 6 079 6 778 5 622 6 398 im Ausland geboren 2000 2005 2010 2015 2021 0 % 50 % 0 % im Ausland geboren in Österreich geboren 65,8 % 34,2 % Anteil in Prozent

Einbürgerungen in den Bundesländern

Die meisten Staatsbürgerschaftsverleihungen gab es 2021 mit 4.138 in Wien, das waren 43% aller Inlandseinbürgerungen in Österreich. Die Steiermark war das einzige Bundesland mit einem Rückgang bei den Einbürgerungen gegenüber dem Vorjahr. Wien und Niederösterreich hatten eine Einbürgerungsrate von 0,7%, das Burgenland, Kärnten, Oberösterreich und Vorarlberg 0,6% (entspricht der Einbürgerungsrate für Österreich insgesamt), Salzburg, die Steiermark und Tirol 0,5%.

Grafik: Einbürgerungen in den österreichischen Bundesländern 2017–2021 187 184 202 166 177 1 113 1 090 1 386 1 229 1 260 521 534 598 623 684 358 347 340 362 389 495 396 583 486 490 410 430 457 369 465 1 319 1 517 1 354 1 269 1 351 823 736 1 017 857 769 3 899 4 121 4 563 3 435 4 138 Tirol Vorarlberg Wien Oberösterreich Salzburg Steiermark 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 Burgenland Kärnten Niederösterreich 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 Datenquelle: Statistik Austria Zahl der Einbürgerungen pro Jahr Einbürgerungen in den österreichischen Bundesländern 2017 – 2021
Grafik: Einbürgerungsrate in den österreichischen Bundesländern 2017–2021 0,7 % 0,7 % 0,8 % 0,6 % 0,6 % 0,6 % 0,6 % 0,7 % 0,6 % 0,6 % 0,5 % 0,5 % 0,5 % 0,5 % 0,5 % 0,6 % 0,6 % 0,6 % 0,6 % 0,6 % 0,5 % 0,4 % 0,6 % 0,5 % 0,5 % 0,6 % 0,6 % 0,6 % 0,5 % 0,6 % 0,8 % 0,9 % 0,8 % 0,7 % 0,7 % 0,6 % 0,5 % 0,7 % 0,6 % 0,5 % 0,7 % 0,7 % 0,8 % 0,6 % 0,7 % Tirol Vorarlberg Wien Oberösterreich Salzburg Steiermark 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 Burgenland Kärnten Niederösterreich 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 2017 '18 '19 '20 2021 Datenquelle: Statistik Austria Verhältnis von Einbürgerungen zur Zahl der im Bundesland lebenden nicht-österreichischen Staatsangehörigen Einbürgerungsrate in den österreichischen Bundesländern 2017 – 2021

Vergleich mit anderen EU-Staaten

Österreich hat EU-weit eine der geringsten Einbürgerungsraten: 2020 hatten nur Tschechien und die drei baltischen Staaten noch weniger Menschen (bezogen auf die Größe der ausländischen Wohnbevölkerung) die Staatsbürgerschaft verliehen als Österreich. Die mit Abstand höchste Einbürgerungsrate aller EU-Staaten hatte mit 8,6 Prozent Schweden.

Grafik: Einbürgerungsrate in EU-Staaten 2020 0 0 Einbürgerungsrate in EU-Staaten 2020 Datenquelle: Eurostat Einbürgerungen im Verhältnis zur Zahl ausländischer Staatsangehöriger (in Prozent) 8,6 5,4 4,8 2,9 2,6 2,4 2,4 2,0 1,7 1,7 1,6 1,5 1,3 1,3 1,3 1,1 1,1 1,1 1,1 0,8 0,8 0,7 0,6 0,4 0,4 0,4 0,2 SE PT NL FI IT ES BE PL CY FR LU GR DK HR RO MT SI DE HU IE BG SK AT CZ LV EE LT
Grafik: Einbürgerungsrate von EU-BürgerInnen in EU-Staaten 2020 0 0 Einbürgerungsrate von EU-BürgerInnen in EU-Staaten 2020 Datenquelle: Eurostat Einbürgerungen im Verhältnis zur Zahl ausländischer Staatsangehöriger aus EU-Staaten (in Prozent) Anmerkung: keine Daten für Zypern und Malta 4,6 1,8 1,3 1,3 1,2 0,9 0,9 0,8 0,7 0,7 0,6 0,5 0,5 0,5 0,4 0,4 0,4 0,3 0,3 0,2 0,2 0,10 0,07 0,02 0,00 SE HU FI LV LU BE IT DK DE PT PL IE HR NL GR FR SI SK ES CZ AT BG EE RO LT
Grafik: Einbürgerungsrate von Drittstaatsangehörigen in EU-Staaten 2020 0 0 Einbürgerungsrate von Drittstaatsangehörigen in EU-Staaten 2020 Datenquelle: Eurostat Einbürgerungen im Verhältnis zur Zahl ausländischer Staatsangehöriger aus Nicht-EU-Staaten (in Prozent) Anmerkung: keine Daten für Zypern und Malta 10,3 8,9 7,1 4,6 3,8 3,5 3,3 3,2 2,1 2,1 1,8 1,7 1,6 1,5 1,4 1,2 1,2 1,2 1,0 0,9 0,6 0,6 0,4 0,4 0,3 SE NL PT BE FI ES IT LU FR PL SK GR DK HR DE IE SI RO AT BG CZ HU EE LV LT

Anmerkungen

Die im Artikel und in den Grafiken verwendeten Daten von Statistik Austria und STATcube wurden am 19.2.2022, jene von Eurostat am 18.3.2022 abgerufen.

Links zu den Datenquellen und zum Staatsbürgerschaftsgesetz: